Hoher Tragekomfort bei künstlichen Zahnwurzeln

Bei Implantaten ersetzt eine kleine Titanschraube die Zahnwurzel eines fehlenden Zahns. Sie wird in den Kieferknochen eingebracht und wächst dort ein. Sie dient als Befestigung für den eigentlichen Zahnersatz. Die Vorteile gegenüber einer Brücke:

  • Gesunde Zähne müssen nicht beschliffen werden.
  • Implantate sind im Kiefer fest verankert, sie besitzen dadurch einen hohen Tragekomfort.
  • Mit Hilfe von Implantaten kann man auch noch dann eine Brücke einsetzen, wenn mehrere nebeneinander liegende Zähne ersetzt werden sollen.
  • Implantate haben eine lange Lebensdauer und schützen vor Knochenverlust.

Das Einpflanzen der Implantate ist meist ein Routineeingriff. Unter lokaler Betäubung wird ein Loch in den Knochen gebohrt, in das ein kleiner Titandübel eingesetzt wird. Anschließend wird das Zahnfleisch darüber vernäht, damit die Wunde in Ruhe heilen kann. Nach drei bis sechs Monaten kann passgenau ein Aufbau eingeschraubt und eine Krone angefertigt werden.

Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin – ganz unkompliziert telefonisch unter der Nummer 0711 562181. Oder teilen Sie uns online Ihren Wunschtermin mit.